Zertifizierung von EuroEndoCert

EuroEndoCert wendet sich im Auftrag der Stiftung Endometrioseforschung (SEF) und der Europäischen Endometriose Liga (EEL) an Krankenhäuser, Arztpraxen und Rehabilitationseinrichtungen, die ihre Behandlungsabläufe für Endometriosepatientinnen zertifizieren lassen möchten.

sef-logo-small


Grundlage der Zertifizierung ist die S2k-Leitlinie „Diagnostik und Therapie der Endometriose“ in ihrer jeweils gültigen Version.

EuroEndoCert führt ab sofort alle Zertifizierungen und Rezertifizierungen durch.

Die erteilten Zertifikate bleiben für den angegebenen Zeitraum gültig und werden über diese Webseite veröffentlicht. Die Kriterien für die Zertifizierungen werden wie bisher von den Kommissionen der SEF und der EEL vorgegeben.

Hinweis für Patientinnen und Angehörige

EuroEndoCert beantwortet keine Anfragen von Privatpersonen. Wenden Sie sich bei allgemeinen Fragen an die EEL oder die SEF.

Mission Statement

Endometriose ist eine häufige Erkrankung mit vielen Facetten. Das Zertifikat von EuroEndoCert bestätigt dem Inhaber, dass in seiner Einrichtung die Behandlung der Endometriose an den individuellen Bedürfnissen der Frau und den aktuellen Leitlinien orientiert ist. EuroEndoCert verpflichtet sich im  Umgang mit seinen Kunden zu Transparenz, Fairness und Professionalität.